Kultur

Nov 282015
 
Schäubles Lawine und die Grenzen der guten Rede

Wenn Sie jemandem etwas schreiben, so braucht es das eine ganz dringend: daß der andere sinnerfassend lesen kann. Wenn Sie jemandem etwas sagen, so braucht es doch das eine ganz dringend: daß der andere sinnerfassend hören kann. Schäuble hat gut geredet, Sie haben es in der youtube Zuspielung gehört. Er hat einfach geredet. Klar, verstehbar, und er […]

Aug 272015
 
Suche nach der Mitte von Berlin

Vor Jahren verlangte ein Freund am Ufer der Maas, dass ich ein Buch über Berlin schreiben solle „wie das von Claudio Magris über die Donau“. Eine unmögliche Aufgabe. Ich bin nicht Claudio Magris, und die Donau ist eher länglich eindimensional. Wenn man am Wasserhahn anfängt, aus dem sie entspringt, kommt man von selbst in die Nähe des […]

Jun 222015
 

Hintergrund Nach dem Dreißigjährigen Krieg führten der Große Kurfürst und seine niederländische Frau im Kurfürstentum Brandenburg eine regelrechte Verniederlandisierungcampagne durch: Niederländische Menschen, niederländisches know-how, niederländische Normen und Werte wurden ganz bewusst importiert. Die Entwicklung Brandenburg-Preußens zu einem der modernsten Staaten Europas und zu einer Großmacht haben hier ihre Wurzeln. Obgleich Brandenburg mit seiner damaligen Hauptstadt […]

Okt 272014
 
Sehen Sie mit uns durch die Röhre!

Die übliche Begründung der Bahn, wenn immer wieder Züge ausfallen, ist „wegen Verzögerungen im Betriebsablauf“. Die Bahn bittet dann „um Verständnis“. Dass diese Worte immer passen, aber keinen Inhalt haben, merkt man, wenn man den Anlass variiert: „Wegen Verzögerung im Betriebsablauf habe ich meine Hausaufgaben nicht gemacht, Ihre Rechnung nicht bezahlt, meine Steuererklärung nicht geschrieben. Ich bitte […]

Jul 072014
 
Plädoyer für Pathologie

Seit heute gibt es hier oben drüber einen neuen Eingang: Pathologie, der sich weiter verästelt. Das gerade fertiggestellte Buch Packen wir’s an – aber richtig! endet mit diesem Plädoyer für Pathologie: Nicht für Pathologisches wird hier plädiert, sondern für das Fach, das Pathologisches untersucht. In der Renaissance blühte es auf und hat seither erheblich zum wissenschaftlichen Fortschritt […]

Mai 242014
 
Hauptstadt wird behindertenfreundlicher: Ruderfähre abgeschafft

Im Südosten von Berlin gab es zwei Fährdienste, die sich gegenseitig ergänzten. Wir erklären es für Nicht-Berliner, denn es geht ums Prinzip. Die eine Fähre, Linie F23, verkehrt stündlich zwischen den kilometerweit auseinander liegenden Anlegern A – B – C – D – C – B – A. Die andere, ein Ruderboot, verkehrte bei Bedarf […]

Mai 222014
 
Die Ver-U-Bahnisierung Berlins

In Berlin bauen sie eine neue U-Bahn. Laut Reklame im Infocenter wird sie „die U-Bahnlinie mit den meisen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt an der Strecke sein“. Rührend! Wenn man mit seinem Kind durch den Tunnel führt, kann man sagen: „Hier oben steht der Fernsehturm.“ – „Wo?“ – „Den sieht man nicht. Und hier steht jetzt das […]

Apr 082014
 
Züge

In Berlin gibt es die S-Bahn, die U-Bahn und Straßenbahnen. Die Berliner S-Bahn (S von „Stadtschnellbahn“) sieht unverwechselbar aus wie die Berliner S-Bahn. Die Berliner U-Bahn sieht aus wie die U-Bahnen in Metropolen wie London oder Paris. Beide fahren völlig getrennt vom Straßenverkehr und haben Bahnhöfe. Die Straßenbahn fährt auf der Straße herum, kann deswegen […]

Feb 032014
 
Freier Fall

Das Leben von Marc und Bettina könnte nicht glücklicher und angenehmer sein. Sie lieben sich, sich haben jung geheiratet und erwarten und bekommen einen gesunden Sohn. Marc ist mit Hingabe Polizist in einem SEK, wo ihn seine Kollegen schätzen, ein naher Verwandter und Nachbar sein Gruppenführer ist und wo seine Karriereschritte vorgezeichnet sind. Seine Eltern […]

Jun 182013
 
Berlin wippt (nicht)

Berlin bekommt nicht nur ein neues Schloss, sondern in der Nähre auch noch ein Wiedervereinigungs-Denkmal, das soundsovielte in der Stadt. Dem Volk wurden im Internet zehn Entwürfe vorgelegt, und es entschied sich für diesen, den ein Architekt zusammen mit einer Choreografin ausgedacht hat. Architekten verstehen etwas von Statik. Gebäude sollen stehen bleiben. Choreografen verstehen etwas […]