Kampf

Jul 232016
 

Ich sitze auf der Terrasse und frühstücke. Meine Gedanken hängen in München, wo einen halben Tag zuvor neun Menschen starben. Eigentlich sogar 10, aber mag man den Attentäter, der sich anschließend selber richtete, mitrechnen? Ich denke an Freunde in München, die zwar wohlbehalten sind, aber trotzdem schwere Stunden erlebt haben, in denen sie ihr Haus […]

Mai 292014
 
Juniorchef macht alles anders

Sein Vater hatte die Familienfirma beinahe zu Grunde gerichtet. Fast das gesamte Betriebskapital wurde verschwendet, um einen Markennamen zu erwerben, den sich der Vater in den Kopf gesetzt hatte. Hohe Kredite mussten aufgenommen werden, sodass überall eindrucksvolle Gebäude entstanden, die leider zu nichts nütze waren. Auch die Kosten für Reklame waren exorbitant. Er, der Nachfolger, […]

Feb 172014
 
Verräterischer Staub: Fortschritte in der Hexenverfolgung

In dieser äußerst unappetitlichen Sache laufen drei Fragen durcheinander. Rationalitas hilft, sie zu entwirren. Erstens die Frage, wie eine Organisation bei einem vermuteten, aber noch nicht nachgewiesenen Verbrechen eines ihrer Funktionäre Schaden von sich abwenden kann. Wer muss oder darf wen beim ersten Verdacht informieren, damit der Verdächtigte seine Organisation nicht in noch größere Verlegenheit […]

Jun 052013
 
Künstliche Intelligenz 2012: RoboterInnen halten Einzug ins bayrische Kabinett

Ist seit Weizenbaums Eliza viel geschehen? Sind die RoboterInnen inzwischen besser geworden? Sind die Menschen kritischer geworden? Rationalitas gibt die Fakten und überlässt die Antwort dem Leser. Als Edmund Stoiber 2006 einmal verhindert war, aber das Volk eine Stellungnahme zum Transrapid erwartete, stellte ein Computer mit künstlicher Intelligenz eine Rede zusammen. Der erste Eindruck ist überzeugend: […]

Jan 052013
 

In Kleve gibt es keinen Schalter mehr, und der Fahrkartenautomat macht regelmäßig Schwierigkeiten. Einmal blieb sogar meine Kreditkarte darin stecken. Glücklicherweise kann man derzeit auch Karten über Internet bestellen und zu Hause ausdrucken. Sehr geehrter Herr Dr. Wupper, vielen Dank für Ihren Fahrkartenkauf bei bahn.de. […] Ihre persönlichen Buchungsdaten: Auftragsnummer: RUUDYU Identifizierungskarte: Kreditkarte ****[…] Kundennummer: 11226228 […]

Okt 182012
 
Homo ludens

Ich denke seit einiger Zeit über Geld und gut nach. Für mich setzt das ganze Problem viel früher an, nämlich bei unserer patriarchalischen Gesellschaft und dem homo ludens, dem spielenden Menschen. Eigentlich hätten wir ja entwicklungsmäßig längst weiter sein müssen, und es gibt ja tatsächlich Fortschritte. Aber dass die Mädels jetzt manchmal mitspielen dürfen ist […]

Aug 242012
 

Will der Hochschulverband wirklich Ghostwriter bestrafen lassen? Welch Armutszeugnis! Ein Symptom wird bekämpft, damit man nicht über die Ursachen nachdenken muss. In der Diskussion gehen immer wieder zwei Ursachen durcheinander. Lassen wir sie trennen und dabei unsere Vorurteile vergessen! Erstens kann man anscheinend in manchen Fachrichtungen mit Plagiaten, also mit von anderen veröffentlichten wissenschaftlichen Leistungen promovieren. In der […]

Mai 022011
 

Erstens. Der Gutmensch Ich steige am Alexanderplatz mit meinem Rad in den Regionalexpress nach Staaken. Im geräumigen Fahrradabteil bin ich ganz alleine. An der Friedrichstraße steigt eine gut gekleidete Dame mit Kinderwagen zu. Sie holt mit zärtlichem Gegurre das Kind heraus, zieht ihm die gehäkelten Schühchen aus und wieder an, streichelt es, lächelt es an, […]

Sep 042010
 
Deutschland wird immer dümmer

Mitbürgern mit Hintergrund sagt man nach, dass sie ungebildet seien, nicht logisch denken können und, statt sich inhaltlich auseinanderzusetzen, andauernd beleidigt seien. Leider stimmt es, vor allem bei Menschen mit Medien- und Parteihintergrund. Die ganze Auseinandersetzung mit Sarrazin und seinem Buch ist von einem Niveau, das der deutschen Kultur nicht würdig ist. Daran können moslimische […]

Dez 272009
 
... und Friede auf Erden

Weihnachtsspaziergang, Neukölln, den 26. Dezember Am zweiten Weihnachtstag ist in Neukölln fast niemand unterwegs. Aber in dem kleinen Park hinter dem evangelischen Thomasfriedhof hören wir Gesang. Wir schauen über die Friedhofsmauer und erkennen schwarz gekleidete Menschen und einen Geistlichen in einem Gewand, das wir nicht einordnen können. Auch die Sprache der Gesänge können wir nicht […]