Aug 272015
 

PICT2782.JPGVor Jahren verlangte ein Freund am Ufer der Maas, dass ich ein Buch über Berlin schreiben solle „wie das von Claudio Magris über die Donau“. Eine unmögliche Aufgabe. Ich bin nicht Claudio Magris, und die Donau ist eher länglich eindimensional. Wenn man am Wasserhahn anfängt, aus dem sie entspringt, kommt man von selbst in die Nähe des Schwarzen Meeres, wo sie sich so verästelt, dass man nicht einmal über ein Ende nachdenken muss.

Doch ist dieses Buch nun fertig:

Suche nach der Mitte von Berlin, Nimwegen 2015

ISBN 978-3-7375-6119-8  216 Seiten  €15,00

Einige Gedanken und Erlebnisse, die der Leser von de.rationalitas.eu schon kennt, finden darin ihren Platz in einem größeren Zusammenhang.

Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Suche, die janz weit draußen beginnt und sich vorsichtig in einer Spirale herantastet. Wer eine schnelle Antwort sucht (Wo ist denn nun die Mitte?), wird das Buch irritiert wegwerfen. Wer Spaß hat, sich auf eine Erkundung einzulassen, bei der es viel zu entdecken gibt, auch wenn nicht immer klar ist, ob es zum Erreichen des Zieles beiträgt, wer sich über Merkwürdiges und Absurdes verwundern kann, über Zufälle und Analogien, der wird sich mitführen lassen, Bekanntes und Unbekanntes mit frischem Blick anschauen und selbst unerwartete Zusammenhänge entdecken. Auch Zusammenhänge zwischen zopfigen Geschichten von früher und dem, was uns heute beschäftigt.

Jeder weiß, dass man nichts erkennen kann, wenn man zu dicht mit der Nase davor steht. Darum treten die Leute im Museum gerne ein paar Schritte zurück. Was vielleicht nicht jeder gewohnt ist, ist, noch weiter zurückzutreten und beim Nachdenken über das, was man dort hinten betrachten will, auch die Eindrücke von hier vorne, wo man gerade ist, mitzunehmen.

Hier  finden Sie das Inhaltsverzeichnis, Leseproben, Lesermeinungen und mehr.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>